Kleben


Losdrehsicherung durch Kleben (reaktive Systeme)

Die Technik der Gewindesicherung durch Kleben kann für Gewindeteile aller Art, unabhängig von Form und Größe, und damit natürlich auch für alle Normteile angewandt werden. Die in der DIN 267, Teil 27 genannten Bedingungen werden erfüllt. Hierbei ist zu beachten, dass bei einigen Materialien (z.B. Kunststoffen, Chrom) die Beschichtung wegen zu geringer Oberflächenrauhigkeit nicht oder nur mit eingeschränkten Sicherungseigenschaften möglich ist. Mikroverkapselte Klebstoffe stellen sich dar als ein trockener, grifffester lackähnlicher Überzug, basierend auf den eingearbeiteten Komponenten Kleber und Härter, für die verschiedenen Gewindearten.

Schmiere

Die Eigenschaften werden erst bei der Montage des beschichteten Gewindeteils durch Druck- und/oder Scherbeanspruchung wirksam, weshalb sie auch als reaktive Produkte bezeichnet werden. Die Beschichtung ist so ausgeführt, dass das Gewindespiel zwischen Bolzen und Mutter vom Mikroverkapselungsmaterial überdeckt wird. Beim Verschraubungsvorgang werden durch das Aufbrechen der Mikrokapseln Klebstoff und Härter freigesetzt und gemischt, so dass es zu einer chemischen Reaktion (Polymerisation) kommt.

Der Klebstoff beginnt unmittelbar danach auszuhärten. Da es sich bei den heutigen Produkten um schnell härtende Systeme handelt, werden bereits nach 10-15 Minuten messbare Ergebnisse erzielt. Die Aushärtung ist nach 24 Stunden vollkommen abgeschlossen, kann aber durch Temperaturbeaufschlagung beschleunigt werden. Nach der Aushärtung ist die gewünschte Sicherungswirkung vollständig erreicht, gleichzeitig wird eine zusätzliche Dichtwirkung erzielt.

Vorteile

  • Zuverlässige Sicherung gegen selbsttätiges Losdrehen
  • Verklebende und zusätzlich dichtende Funktion
  • Trockener, grifffester und jederzeit einsatzbereiter Sicherungsüberzug
  • Nach Aushärtung unempfindlich gegen Öl und Fett
  • Schraube und Sicherungselement bilden eine Einheit, dadurch Sicherungselement nicht verlierbar
  • Keine zusätzliche Lagerhaltung
  • Einfache und sichere Montage

  • Montage und wichtige Hinweise

    Bei der Montage von Schrauben und Gewindeteilen mit mikroverkapselten Klebern kann genauso vorgegangen werden, wie mit unbeschichteten Teilen. Lediglich das Aufbringen des Anziehdrehmomentes zur Erzielung der Vorspannkraft soll innerhalb von 5 Minuten erfolgen. Justiervorgänge sollen innerhalb dieser Zeit ebenfalls abgeschlossen sein, da sonst mit einer Zerstörung des Polymerisationsgefüges gerechnet werden muss. Bei Oberflächen mit zusätzlichen Gleitzusätzen ist dringend zu beachten, dass Verklebung und Schmierung nicht zueinander passen! Heutzutage werden die zusätzlichen Schmierungen eingesetzt, um die von den Kunden geforderten Reibungszahlenfenster einzuhalten. Ist die Schmierung beim Anwendungsfall nicht vermeidbar, muss mit einer Herabsetzung der Losbrechdrehmomente gerechnet werden.


    Produktübersicht Kleben

    →Datenblätter
    Produkt Farbe Einsatztemp. [°C] Gewindereibzahl [η] Aushärtung [h] Wirkung
    precote® 30 gelb -60 bis +150 0,10 - 0,15 6 mittelfest / dichtend
    precote® 80 rot -60 bis +170 > 0,25 6 hochfest / dichtend
    precote® 85 türkis / orange -60 bis +170 0,10 - 0,15 6 hochfest / dichtend
    Scotch Grip 2353 blau -30 bis +110 0,13 - 0,19 24 hochfest / dichtend
    Scotch Grip 2510 orange -30 bis +200 k. A. 24 hochfest / dichtend

    Go to top
    ;