Unterkopfdichtungen

Unterkopfdichtungen

Unterkopfdichtungen aus Polyamid oder Polyolefin werden entweder durch direktes Aufschmelzen des Kunststoffes auf die Unterseite der Schraubenköpfe oder als Nylonring der nachträglich auf die Schraubenkopfunterseite aufgeschmolzen wird, hergestellt.
Es kann ebenfalls eine Plastisolbeschichtung als Dichtmaterial verwendet werden. Plastisolbeschichtungen bestehen aus elastischeres Material, das ebenfalls direkt unter dem Schraubenkopf aufgebracht wird, aus dem jedoch auch kleine Runddichtringe hergestellt werden können.
Da die von uns angebotenen Produkte entweder auf die Auflageflächen aufgeschmolzen oder erst vorgesintert und anschließend thermisch auf den Oberflächen fixiert werden, sind sie unverlierbarer Bestandteil des Verbindungselementes und können somit bei der Montage nicht vergessen werden.

Produktübersicht Unterkopfdichtungen

Produkt Farbe Einsatztemp. [°C] Material Wieder- verwendbarkeit DichtwirkungShore Härte
Nylondichtring rot -40 bis +140 Nylon 11 max. 5x <150 68-78
HAKA-Seal grün, farblos -40 bis + 90 Polyolefin max. 5x <70 54
precote® 200 blau -40 bis +100 PU max. 2x >150 50
HAKA-Plas schwarz-grau -30 bis +150 Plastisol max. 3x k. A. 10 - 90
Polyamid rot, blau -60 bis +150 PA11 max. 3x <10 D 75
HAKA-PU demnächst verfügbar... blau ... ... ... ... ...
→Datenblätter
 
Go to top
;